Javier Cercas: Terra Alta. Die Erpressung.

Die Bürgermeisterin von Barcelona wird erpresst. Es gibt vermeintlich ein kompromittierendes Video von ihr, dessen Verbreitung nur verhindert werden kann, wenn sie eine hohe Summe zahlt. 

Melchor Marín kehrt als Verstärkung für kurze Zeit aus Terra Alta nach Barcelona zurück, um diesen Fall gemeinsam mit der Abteilung Erpressung und Entführung zu lösen. Dabei greift er gelegentlich auch zu nicht legalen Methoden, die ihm sogar helfen, mit seiner eigenen Vergangenheit aufzuräumen. 

Es geht um Machtmissbrauch, politische Ränkespiele, alte Freundschaften, die Söhne reicher Eltern und diejenigen, die das auch gerne wären und nicht zuletzt um die Unabhängigkeit Kataloniens. 

Ein genial komponierter Streich, man sollte danach unbedingt „Terra Alta: Geschichte einer Rache“ (wieder-)lesen!

Kategorie: Romane