Der Herr der Ringe - Luxusausgabe

„Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“

52 Jahre nach der ersten deutschen Übersetzung gibt es nun eine neue Luxusausgabe vom bedeutendsten Fantasy-Roman aller Zeiten: der Herr der Ringe. Auf 1296 Seiten findet man 32 erstmals farbige Illustrationen von J.R.R. Tolkien persönlich. Mit rotem Buchblock, verziert mit elbischer Schrift und Umschlag mit goldener und roter Prägung ist diese Ausgabe ein absoluter Hingucker. Unter dem Umschlag findet sich die Prägung auf Buchleinen wieder. Im Buch selbst findet der/die Leser*in wunderschöne ausklappbare Seiten aus dem Buch von Mazarbul, dem Buch, welches die Zwerge über ihr Leben in den Minen von Moria schrieben. Doch auch Tolkiens Sohn Christoper hat zu dem Werk mit zwei selbst gezeichneten Karten von Mittelerde beigetragen. Geschützt wird die ca. 2 Kilo schwere Kostbarkeit von einem festen Buchschuber.

Holen auch Sie sich ihren eigenen Schatz nach Hause!

Die Handlung spielt im dritten Zeitalter Mittelerdes. Schon etliche Jahre befand sich „der eine Ring“ in Bilbo Beutlins Besitz, ohne dass irgendwer wusste, welche Macht er in sich trägt. An seinem 111. Geburtstag gibt er diesen Ring an seinen Neffen Frodo Beutlin weiter. In den folgenden Jahren findet der Zauberer Gandalf heraus, um welchen Schatz es sich in Frodos besitz handelt und trägt ihm auf, den Ring zu den Elben zu bringen. Auf dem Weg wird Frodo schwer verletzt und überlebt gerade so. Doch der Ring ist auch bei den Elben nicht sicher vor den Mächten des Bösen. Trotz seiner Verletzung bürdet Frodo sich die Aufgabe auf, den Ring nach Mordor zu bringen und ihn zu zerstören, was den Sieg über den Dunklen Herrscher Sauron, den Schöpfer des Rings, bedeuten würde. Die Gemeinschaft des Ringes bricht auf, doch wird ihnen erst auf ihrer Reise klar, welche Gefahren auf sie warten…